Sliderbild Schliersee

Aktuelles

Für das Rathaus Schliersee gelten die allgemeinen Öffnungszeiten. Bitte vereinbaren Sie dennoch mit unseren Sachbearbeitern einen persönlichen Termin.

Auf einen Besuch des Rathauses nur zu Informationszwecken oder in Angelegenheiten, die auch postalisch oder telefonisch erledigt werden können, sollte weiterhin verzichtet werden.

Telefon: +49(0)8026/6009-0

E-Mail: rathaus@schliersee.de

Ansprechpartner: siehe rathaus.schliersee.de

Wir bedanken uns für Ihr Verständnis!

Gemeindenachrichten

Anzeige von Feuerwerken und Lawinensprengungen

Senioren-Buskarte

Aktuelles

Weitere aktuelle Informationen

Bundestagswahl am 26.09.2021

Am Sonntag, 26.09.2021 findet die Bundestagswahl statt.

Sofern Sie hierzu Briefwahl beantragen möchten, haben Sie verschiedene Möglichkeiten zur Antragstellung:

  • Persönliche Vorsprache im Rathaus Schliersee, Bürgerbüro

Bitte bringen Sie hierzu Ihren ausgefüllten und eigenhändig unterschriebenen Antrag auf Wahlschein mit. Dieser befindet sich auf der Rückseite Ihrer Wahlbenachrichtigung.

Sofern Sie die Briefwahlunterlagen auch für weitere Familienmitglieder abholen wollen, bringen Sie auch deren ausgefüllte und unterschriebene Wahlscheinanträge mit und lassen Sie bitte auch die Ermächtigung hierfür unterschreiben.

 

Um größere Warteschlangen im Rathaus zu vermeiden, bitten wir darum, die Briefwahlunterlagen am Fenster rechts neben der Eingangstüre abzuholen.

Eine Terminvereinbarung zur Abholung der Briefwahlunterlagen ist nicht erforderlich.

 

  • Antragstellung über Bürgerserviceportal

Verwenden Sie folgenden Link: https://www.buergerserviceportal.de/bayern/schliersee

Unter Briefwahl-Antrag können Sie den Online-Antrag absenden.

Müllabfuhr während der Vollsperrung der Ortsdurchfahrt in Schliersee

Sperrung der Ortsdurchfahrt B 307 wegen Bauarbeiten

An alle Anwohner und Anlieger der Miesbacher Straße 23 bis 35 und des Klosterweges in Schliersee.

 

Wegen der Erneuerung des Bahnübergangs in Westenhofen und der damit verbundenen Sanierung und Verbreiterung der Ortsdurchfahrt B 307 und zusätzlich der Erneuerung der Straßendecke der Bundesstraße, zwischen dem Ortsschild Schliersee am Kirchbichl und dem Ortsschild Hausham, sind die Bereiche vom 30. August bis zum 10. September 2021, für den allgemeinen Straßenverkehr gesperrt. Im Rahmen der Digitalen Erneuerung der Bahnstrecke mit den Bahnübergängen und den Stellwerken zwischen Miesbach und Bayrischzell, wurden die Bahnübergänge technisch außer Betrieb genommen und gesperrt bzw. werden durch Personen vor Ort gesichert. Auch am BÜ Kirchbichl sind die Bauarbeiten im vollen Gang und daher gesperrt.

Für die direkten Anlieger/innen und Anwohner/innen, ist dieser Zeitraum leider noch einmal mit erheblichen Einschränkungen verbunden.

Für diese direkt betroffenen Anlieger/innen, wurde mit den zuständigen Firmen und der DB eine gesonderte Vereinbarung getroffen, damit immer eine Fahrtmöglichkeit besteht.

 

 

  1. August (Montag) ist die Fahrt direkt nach Hausham möglich. Es werden hier die Bankette gefräst.

 

  1. August (Dienstag) ist die Fahrt direkt nach Hausham möglich. Es wird die Asphaltdecke gefräst, die halbseitige Durchfahrt wird ermöglicht.

 

  1. September (Mittwoch) ist die Fahrt nach Hausham über die Baustelle Westenhofen möglich. Es besteht auch die Möglichkeit über den Fußweg bis zur Abzweigung zur Ortsverbindungsstraße zum Bahnübergang am Kirchbichl nach Hausham zu fahren. Der BÜ wird durch Posten gesichert.

 

  1. September (Donnerstag) ist die Fahrt nach Hausham über den BÜ Kirchbichl möglich. Einbau der Straßendecke in Westenhofen.

 

  1. September (Freitag) der Straßenbelag in Westenhofen sollte nun aufgetragen sein und für die restlichen Tage der „Straßensperrung“ kann nun über Westenhofen umfahren werden.

 

 

Der neu gepflasterte Gehweg im Baustellenbereich Westenhofen ist zur angekündigten Straßensperrung soweit hergestellt, dass er benutzt werden kann.

 

Die Müllentsorgung für die Zeit der Straßensperrung ist organisiert. Beachten Sie hierzu die Pressemitteilung der VIVO.

 

Bitte helfen Sie uns auch in dem Sie mit Ihrem Nachbarn über dieses Informationsschreiben sprechen. Wir wollen, dass niemand vergessen oder übergangen wird oder dieses Schreiben nicht lesen kann.

 

Weiter Infos zu den Baumaßnahmen an den Bahnübergängen in Westenhofen und in Neuhaus können auf unserer Internetseite www.rathaus.schliersee.de eingesehen werden.

 

Wir hoffen auf Ihr Verständnis und bedanken uns dafür vielmals.

 

Sollten Sie noch Fragen haben, stehen wir Ihnen unter der Tel. 08026/6009-33 bzw. 32 gerne zur Verfügung.

Sperrung der Ortsdurchfahrt B 307 wegen Bauarbeiten

Der Markt Schliersee möchte Sie über die bevorstehende Vollsperrung der B 307 im Zeitraum 30.08. – 10.09.2021 informieren. Aufgrund der Asphaltierungsarbeiten und Umbau des Bahnübergangs Westenhofen ist die Vollsperrung der B 307 aus Richtung Hausham kommend von Miesbacher Straße HsNr. 24 bis zur Einmündung Urtlbachstraße für diesen Zeitraum unumgänglich. Die Umleitung wird über das Leitzachtal erfolgen und ausgeschildert.

 

Die Ortsteile Breitenbach und Westenhofen sind in dieser Zeit ausschließlich über die Schlierachstraße und die Perfallstraße erreichbar. Für die Perfallstraße gilt bereits eine Tonnagebeschränkung (3,5 t). Aufgrund des schlechten Untergrunds sowie der geringen Durchfahrtshöhe und -breite im Bereich der Bahnunterführung ist sie für größere Fahrzeuge weder geeignet noch zugelassen. Auch für die Schlierach-, Geis- und Grenzstraße wird eine Tonnagebeschränkung ausgesprochen werden um den Verkehrsfluss zu gewährleisten. Fahrzeuge > 7,5 t sind in diesem Zeitraum nicht zugelassen. Ausgenommen sind lediglich die Rettungsdienste, VIVO (Müllentsorgung) sowie landwirtschaftlicher Verkehr.

 

Wir möchten schon jetzt auf diese Verbote hinweisen und empfehlen, diese Umstände bei Ihren Planungen entsprechend zu berücksichtigen.

Ausnahmen können auf Antrag nur in unaufschiebbaren Einzelfällen gestellt werden. Eine Aussicht auf Genehmigung ist damit aber nicht verbunden. Die Regelung wurde in Abstimmung mit der Polizei, Landratsamt Miesbach und der Gemeinde Hausham getroffen.

 

Zudem informieren wir Sie in diesem Zusammenhang über die Sanierung des Bahnübergangs (BÜ 23,554) am Kirchbichl in der Geisstraße. Hier ist für die Baumaßnahme eine Sperrung des BÜ vom 09. August bis Mitte Oktober geplant. Nehmen Sie auch diese Sperrung in Ihre Planungen mit auf.

Information über die Sanierungsarbeiten des Bahnübergangs in Neuhaus

Die Arbeiten werden in folgende Bauphasen zeitlich unterteilt:
– Bauphase 1 (16.08.2021-27.09.2021): geringe Einengung der Fahrbahn bzw. Halbseitige Sperre der Fahrbahn mit Ampelregelung (Lichtzeichenanlage in Abstimmung mit Schließzeiten BÜ)
– Bauphase 2 (27.09.2021-09.10.2021, bei außergewöhnlichen Verzögerungen ggf. Verlängerung bis maximal 14.10.2021): Vollsperrung des Arbeitsbereiches unter überörtlicher Umleitung über das Leitzachtal (Hundham, Fischbachau), zusätzlich Ampelregelung an Engstelle St2077 in OD Fischbachau.
– Bauphase 3 (ab 09.10.2021):  maximal geringe Einengung der Fahrbahn der B307, neue Zufahrt Freilichtmuseum noch gesperrt
– Bauphase 4 (bis Bauende 27.05.2022): Restarbeiten, maximal geringe Einengung der Fahrbahn der B307, neue Zufahrt Freilichtmuseum offen

Geplante Erneuerung der Ostergrabenbrücke

Der Marktgemeinderat hat in seiner Sitzung vom 27. Juli 2021 die geplante Erneuerung der Ostergrabenbrücke auf nächstes Jahr verschoben. Aufgrund der zeitlichen Verzögerung bei der Verlegung der Sparten im Bereich der Brücke und den durch die Sanierung der Bahnübergänge in Westenhofen und Neuhaus zu erwartenden behinderten Baustellenverkehr wurde die Maßnahme verschoben. Bei entsprechender Witterung ist der Baubeginn zur Erneuerung der Ostergrabenbrücke für April 2022 vorgesehen. Für die Maßnahme ist eine Gesamtbauzeit von ca. 3 Monaten eingeplant. Im Bereich der Spartenaufgrabungen wurde die Straßenoberfläche soweit durch eine Asphaltauflage hergestellt, dass der gemeindliche Winterdienst ohne Probleme durchgeführt werden kann.

Nach wie vor gilt für die Ostergrabenbrücke eine Gewichtsbeschränkung von einem zulässigen Gesamtgewicht bis zu 12 t.