Sliderbild Schliersee

Aktuelles

Gemeindenachrichten

Anzeige von Feuerwerken und Lawinensprengungen

Vorhabensbezogener Bebauungsplan

„Hotel Schliersee Hof“

Aktuelles

Weitere aktuelle Informationen

Wetterwarnungen im Auge behalten und individuelle Krisenvorsorge überprüfen

Die Pegelstände haben sich an den meisten Gewässern im Landkreis nach den starken Regenfällen Ende Mai / Anfang Juni wieder normalisiert. Dennoch ist rund um Gewässer weiter Vorsicht geboten, da die Wasserstände weiter hoch sind.

Für die kommenden Tage sind teilweise Regenfälle prognostiziert. Die Prognosen können sich schnell ändern, daher werden alle Bürgerinnen und Bürger gebeten, sich selbstständig und regelmäßig über Wetter- und Hochwasserwarnungen zu informieren. Seriöse Warnungen bieten der Deutsche Wetterdienst und der Hochwassernachrichtendienst Bayern. Bürgerinnen und Bürgern wird außerdem dringend geraten, die kostenlose Warn-App NINA aufs Smartphone herunterzuladen und die Benachrichtigungen für den Landkreis Miesbach zu aktivieren, um so automatisch über mögliche (Wetter-) Gefahren informiert zu sein.

Die Böden sind nach den starken Niederschlägen sehr gut gesättigt und können kaum mehr Wasser aufnehmen, daher ist damit zu rechnen, dass bei erneuten Niederschlägen, auch kleineren Mengen, Wasser oberflächlich abfließen wird und Grundwasserspiegel steigen.

Bürgerinnen und Bürger sollten schon jetzt überprüfen, ob die individuelle Krisenvorsorge ausreicht, um im Ernstfall Schaden abzuwenden. Tipps nur Vorsorge gibt es beispielsweise beim Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe.

Weitere Informationen:

Soforthilfe für Hochwasserschäden Mai/Juni 2024 – wichtige Informationen und Anträge

Im Zuge der jüngsten Hochwasserkatastrophe wurden Soforthilfen eingerichtet, um die betroffenen Bürgerinnen und Bürger schnell und unbürokratisch zu unterstützen. Nachfolgend die Anträge für die Soforthilfe für die betroffenen Bürger in Schliersee.

Die beim Rathaus Schliersee einzureichenden Anträge werden von der Gemeinde vorgeprüft und umgehend an das Landratsamt Miesbach zur weiteren Bearbeitung weitergeleitet.

Weitere Informationen, einschließlich der Anträge und detaillierter Angaben zu den Voraussetzungen und der Höhe der Soforthilfe, finden Sie auf der Webseite Soforthilfe Hochwasser Mai/Juni 2024 / Landkreis Miesbach (landkreis-miesbach.de). Außerdem sind die relevanten Informationen in dem nachfolgendem Word-Dokument für Sie zusammengefasst, um den Überblick zu erleichtern.

 

Antrag zur Soforthilfe Haushalt

Antrag zur Soforthilfe Ölschäden

Informationen Soforthilfe

 

Wichtiger Hinweis bei Schäden durch aufsteigendes Grundwasser:

Das Bayerische Finanzministerium stellt klar: Wenn Grundwasser durch die Bodenplatte, Wände oder Öffnungen in die Immobilie eingedrungen ist, kann leider keine Soforthilfe gewährt werden. Schäden, die durch aufsteigendes und oberirdisch in die Immobilie eingedrungenes Grundwasser entstanden sind, können durch Soforthilfe erstattet werden.